BRACHE

Die Brache ist ein Begegnungsort für ALLE und lässt viel Freiraum zum Spielen und Sein.

Die Gegenseitige Rücksichtnahme ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Zwischennutzung. Dazu gehört auch die selbständige Entsorgung von Abfall. Die Begehung des Geländes geschieht auf eigene Gefahr. Die Nutzungsordnung ist zwingend zu beachten.

Eigene Projekte auf der Brache lassen sich in Koordination mit dem Verein Warmbächlibrache (Kontakt) verwirklichen.


GESCHICHTE

Mit der Inbetriebnahme der neuen Energiezentrale Forsthaus konnte die bisherige Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) am Warmbächliweg rückgebaut werden. Auf der frei gewordenen Fläche sollen künftig ca. 250 Genossenschaftswohnungen sowie Raum für Dienstleistung und Gewerbe entstehen. Voraussichtlicher Baubeginn ist 2019.

Auf Initiative der Quartierarbeit und des Vereins Warmbächlibrache wird die freie Fläche bis dahin  dem Quartier zur Zwischennutzung zur Verfügung gestellt. Unter dem Motto «vom Quartier – fürs Quartier» soll das Areal Raum für Projektideen bieten, welche die Lebensqualität im Quartier fördern und den Ort der ehemaligen KVA neu prägen. Für die Koordination der Ideen und Projekt für das Areal ist der Verein Warmbächlibrache verantwortlich.

GALLERIE

Diverse visuelle Eindrücke vom mitunter bunten Treiben auf Platz gibt's in der untigen Gallerie.